Anmelden

Registrieren



Die Wirkung der „Lebensgefäße-AgnihotraKeramik“

Die Wirkung meiner Agnihotra-Keramik wurde vom Hado Life Institut von Herr Rasmus Gaup-Berghausen wunderbar bildhaft dargestellt. In den Kristallbildern ist zu erkennen, wie sich in oder sehr nah an den Keramiken, die Wasserkristalle wieder zu hexagonalen Strukturen verwandeln. Diese Strukturen sind lebendige intakte Strukturen.

Das ist der Unterschied

Herkömmliches Leitungswasser

lebendiges Wasser in der Lebensgefäße-Agnihotra-Keramik

Eine Wirkung meiner Agnihotra-Keramik ist, dass sich aus „toten“ Wasserkristallen ohne jegliche Struktur, wieder lebendige Wasserkristalle in hexagonaler Struktur bilden. Sie sehen dann wieder aus, wie kleine Schneeflocken.

Es macht einen riesigen Unterschied für unser Wohlbefinden, ob wir lebendige Nahrung zu uns nehmen oder totes Material.

Vor allem Getränke und auch das Essen bestehen zu hohen Anteilen aus Wasser. Wenn du dir nun vor Augen führst, dass durch die Keramik diese Anteile wieder lebendige Strukturen erhalten, weißt du wie gut es dir tut, wenn du sie benutzt. 

Zudem bestehst du selbst aus 70-80% Wasser. Wenn du also mit meiner Agnihotra-Keramik Kontakt hast, wird das deinem Körper sehr gut tun.

Durch das Umhängen eines Amuletts aus Agnihotra-Keramik, durch das Benutzen der Geschirrkeramik oder durch entsprechende Wohnaccessoires im Raum, wie Kerzenhalter, Wasserverdampfer, Räuchergefäße etc…

Durch welche Komponenten entsteht die Wirkung dieser Keramik?

• Agnihotra-Asche

In der im Ton und der Glasur eingebrachten Agnihotra-Asche sind alle großartigen Wirkungen des vedischen Feuerrituals Agnihotra gespeichert. Die Asche dafür erzeuge ich selbst mit Sorgfalt, bei meinem täglichen Agnihotra-Ritual. Den dafür notwendigen Kuhdung beziehe ich von einem Rinder-Gnadenhof, in dem die Kühe ein sehr glückliches Leben haben.
Das Ritual habe ich dir näher beschrieben auf meine Unterseite „Agnihotra".
Agnihotra und damit auch die Asche wirken auf physikalischer Ebene antibakteriell, Antifungizid, wandeln einige Schadstoffe um in unschädliche, wirkt sogar gegen Radioaktivität (und entgegen der Behauptungen mancher Menschen, entsteht beim Brennen meiner Agnihotra-Keramik keine Radioaktivität, woher auch :-), ich messe dies regelmäßig selber nach!).

Das Ritual und die Asche haben eine stark heilende Wirkung, wirkst schwingungserhöhend, entspannend, entspannt den Herzschlag durch meditative Wirkungen…

• Meine Energie beim Töpfern

Was sich direkt auswirkt ist, dass ich selbst nur töpfere, wenn ich in guten Gedanken bin und es mir mental und seelisch gut geht, um den Keramiken ausschließlich positive Energien zukommen zu lassen.
Kennst du die Experimente mit gekochtem Reis, bei denen ein Glas immer gelobt wird und liebevoll geredet wird, während das andere Glas immer beschimpft wird. Der Reis in dem Glas, das beschimpft wurde, war sehr schnell verdorben und hat geschimmelt, während der Reis aus dem Glas, dem viel Liebe zukam, sehr lange gut und essbar war? Es spielt eine große Rolle, mit welcher Energie Dinge hergestellt und behandelt werden.

Diese durchweg positive Energie bei der Produktion meiner Gefäße ist ein großer Unterschied zu industrieller Keramik.

Bei dem sogenannten industriellen „Chinageschirr“, ist eher destruktive Energien, durch die Zustände bei der Herstellung, in der Keramik verhaftet. Es ist zwar billig, doch um welchen Preis? Wähle mit Bedacht.
Wir alle kennen den Unterschied bei Restaurants…Wenn mit Liebe gekocht wird, schmeckt man das auch.

• Heilige Geometrie

Die Wirkung der Blume des Lebens, die sich so gut wie immer auf dem Boden meiner Keramik befindet und der sonstigen heiligen Geometrie ist nachgewiesen durch Masaru Emoto. Mehr dazu findest du hier.
Auch sie wirkt sich, ebenso wie die Agnihotra-Asche auf die Wasserkristalle positiv aus.

Die heilige Geometrie ist die Geometrie, aus der alles Leben und das Universum besteht. Werden diese Elemente auf die Keramik gebracht, gehen die Symbole in direkte Resonanz und wirken sich so positiv auf die Wasserkristalle aus.

Jedes Symbol hat natürlich eine ganz eigene Kraft und Wirkung und so ist es sehr individuell, welches jeden Einzelnen anspricht. Deshalb darfst du bei mir immer Wünsche äußern.

• Naturformen

Die Natur denkt sich etwas dabei, in welchen geschmeidigen und harmonischen Formen sie Samen schützt oder Wasser auffängt.
Wir alle kennen das Gefühl, wenn unsere Hände ein Gefäß umschließen und es sich sehr geborgen anfühlt, irgendwie verbunden. Dieses Gefühl entsteht, wenn wir uns mit der Natur verbunden fühlen, da wir selbst ein Teil von ihr sind. Deshalb verwende ich ihre Formen.

Durch diese Elemente hat die Keramik folgende Effekte:

  • Hexagonale lebendige Wasserkristalle
  • Längere Haltbarkeit der in der Keramik befindlichen Lebensmittel (bei Brot ca. 1 Woche länger haltbar
  • Entspannende Wirkung auf den eigenen Organismus
  • Manche Kunden berichten davon, dass der Herzschlag ruhiger ist, bis hin zum verschwinden von Panikattacken beim Tragen meiner Amulette aus Agnihotra-Keramik

Feedbacks von Kunden: zum Geschirr…das Wasser schmeckt weicher, das Essen schmeckt besser und geschmackvoller, es ist ein viel besseres Gefühl beim Essen …

bei den Amuletten: der Herzschlag ist ruhiger und entspannter, weniger bis keine Panikattacken mehr, Stresspegel deutlich weiter unten, entspannteres Lebensgefühl, Beruhigung in Stresssituationen, entspannterer Umgang mit den Mitmenschen

Hast du Fragen, schreib mir gern oder ruf mich gern an.

Hier ein Kundenfeedback bei Facebook:

IMG 4810

Gefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien   Wirtschaftsagentur Wien